Tolles was schmeckt und nachgekocht werden kann

Spargel in Basilikum mit Spargelsauce

Rezept vom 19 August 2014

Zutaten für 2 Personen:

1 kg frischer Spargel
1.5 Liter Gemüsebrühe
1 Zwiebel
30 gr. Butter
1 Bund Basilikum
50 g Schmand oder Joghurt
Salz und Pfeffer
Muskat
Zucker
Limettensaft

Zubereitung:

Den Spargel schälen und holzige Enden abschneiden. Die Schale 10 Minuten in 1.5 Liter Brühe kochen. Die Spitzen vom Spargel abschneiden. Die Hälfte der Stangen in kleine Stücke schneiden, und beiseite stellen. Den Rest wie gewohnt kochen, 10 Minuten vor Ende der Kochzeit die Spargelspitzen dazu geben.

Die Spargelstückchen mit der gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne mit heißer Butter glasieren, dann 200 ml Spargelbrühe vom Auskochen der Schalen dazu geben und 10 Minuten zugedeckt kochen. Basilikumblätter und Schmand dazu geben und die Sauce fein pürieren. Mit Salz, Muskat, Zucker und Limettensaft abschmecken. 

Kurz heiß werden lassen, dann den fertigen Spargel mit der Sauce überziehen und bitte heiß servieren. 

Dazu passen Kartoffeln und Schnitzel.

Tags: Kochabende, Rezepte, Winterliches | Meinungslos »

Erbseneintopf für ca. 35 Personen

Rezept vom 18 August 2014

Zutaten für ca. 35 Personen:
4 KG getrocknete Erbsen (Wichtig, diese müssen einen Tag vorher in Wasser eingelegt werden!)
4 KG Schweinefleisch (Schulter oder ähnliches)
3 KG geschälte Kartoffeln
10 – 15 Würstchen
500 gr. Zwiebeln
500 gr. Sellerie
500 gr. Lauch / Porree
500 gr. Speck

5 TL Salz
1TL Pfeffer
2 TL Majoran
15 Liter Wasser

 

Zubereitung: (Zeit inkl. Voreinweichen ca. 16 Stunden)

Die Erbsen einen Tag vorher in einen Kessel und mit reichlich Wasser einweichen lassen. Notfalls immer wieder mal Wasser nachgeben.
Am nächsten Tag, den Kessel mit den Erbsen zum kochen bringen.

Bitte das ganze Fleisch und alle Kartoffeln in Mundgerechte Stücke schneiden. 

Nach dem ersten Aufkochen:
Nun das Fleisch dazugeben und das ganze fein salzen und pfeffern und 1.5 Stunden schön kochen lassen.
Dann die Kartoffelstückchen dazu geben und eine 0.5 Stunden mitköcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne auslassen und schön anbraten und dann mit allem anderen zu der Suppe hinzugeben.
Das ganze sollte nun noch ca. 20-30 Minuten köcheln und dabei immer wieder umgerührt werden.

Viel Spaß, leckere Suppe als kleines Dankeschön für Helfer und einfach nur so.

Tags: Kochabende, Suppen, Winterliches | Meinungslos »

Kesselgulasch

Rezept vom 21 Februar 2011

свети георгимебели от чам

Für ca. 15-18 Personen ergibt in etwa 10,00 Liter Gulaschsuppe im Kessel.

Zutaten:
2,5 KG Rindfleisch
10 Esslöffel Olivenöl
10 Knoblauchzehen
10 Zwiebeln
10 Paprikaschoten
05 Chillischoten
0,70 KG Paprikapaste
10 Tuben Tomatenmark
05 Dosen Tomatenwürfel
02 Liter Rotwein
05 Liter Fleisch oder Gemüsebrühe
10 Teelöffel Paprika Edelsüß
10 Teelöffel Rosenpaprika scharf
06 Prisen Majoran
15 Kartoffeln
05 Esslöffel Butter
Salz / Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und Paprikaschoten waschen und in kleine Mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebeln, Knoblauch ebenfalls in sehr kleine Stücke schneiden.

Chillischoten in ganz kleine Stücke schneiden. (H A N D S C H U H E – Vorsicht, nicht die Haut im Gesicht berühren, brennt wie Hölle)

Nun zwei großen 5L Topf ÖL erhitzen und darin die Fleischstücke kräftig anbraten. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu geben und alles schön braun anbraten. Zwischen durch immer mal mit Brühe, oder Rotwein ablöschen. Dann bei mittlerer Hitze weiterarbeiten.

Nun Tomatenmark das Paprikapulver und die Chillischoten hinzugeben und leicht mit anrösten. Man kann zum reduzieren des ganze auch prima die Tomatenstücke nutzen, diese geben dem ganzen nachher auch einen leckeren Tomatengeschmack.

Nach dem reduzieren alle anderen zutaten hinzugeben und das ganze zugedeckt ca. 1,5-2 Stunden weiter köcheln lassen.

Nach der o.g. Zeit alles in einen großen Kessel geben, nun auch die Paprikastücke sowie die Kartoffeln hinzugeben, den Rest Brühe einrühren sowie den Rest Tomatenmark hinzugeben. Den Kessel über das offene Feuer und das ganze noch mal ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Wenn das Fleisch zart ist und die Kartoffeln den Biss verloren haben, nochmal die Suppe abschmecken, eventuell noch etwas würzen sowie die Paprikapaste hinzugeben und dann servieren.

Dazu serviert man Brot, denn der Kesselgulasch ist ein vollwertiges Gericht.

Guten Appetit

Tags: Kochabende, Rezepte, Winterliches | Meinungslos »

Rollbraten nach CB

Rezept vom 17 Januar 2008

Zutaten
Für 4 Personen
500g Schweinebraten (Rollbraten oder anderes zartes Stück vom Schwein)
1-2 Zehen Knoblauch
Salz
Pfeffer
Thymian
Petersilie
2 EL Senf
Suppengemüse (Frisch)
Olivenöl
5-6 Kartoffeln
2 Zwiebeln (Schalotten schmecken besser)
1/2 Beutel gefrohrenes Gemüse
2 Tomaten.

Für mehere Personen, bitte entsprechend die Zutaten anpassen.

Zubereitung
Den Rollbraten  mit Senf einreiben und pfeffern.
Anschließend mit einer klein geschnittenen Knoblauchzehe belegen.
Nun den Rollbraten in eine Alugusspfanne oder Bräter legen.
Die geviertelten Zwiebeln außen herum legen (schmecken hinterher köstlich süß).
Auch das in Mundgerechte Stücke geschnittene Suppengemüse/die Kartoffeln und das gerfohrene Gemüse rund um das Fleisch verteilen.
Anschließend den alles mit reichlich Olivenöl übergießen.
Dann alles zusammen bei 175 Grad für ca 2 Stunden in den vorgeheizten Backofen geben.
Dabei immer wieder den Rollbraten und das Gemüse mit dem Öl überstreichen.

20 Minuten vor ablauf der 2 Stunden etwas Thymian und Salz dazugeben.
Die Kartoffeln und das Gemüse nehmen den wunderbaren Bratensaft auf und sind herrlich aromatisch.

Bon Apetti

Wenn etwas mehr Gewürz gewünscht wird, kann das ganze auch mit lecker Mexican-Salz gewürzt werden.

Tags: Kochabende, Rezepte, Winterliches | Meinungslos »

« ältere Rezepte