Tolles was schmeckt und nachgekocht werden kann

Halloween-Suppe

Rezept vom 24 Oktober 2007

Zutaten für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Zutaten
1,5 kg Kürbis
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl z. B. von Bertolli
1-2 EL KNORR Gemüse Bouillon
100 g Crème fraîche
100 g Cherrytomaten
1-2 EL Blutorangensaft
Salz evtl. 1 Msp. Sambal Oelek oder Cayennepfeffer

Für die „Vampier“-Garnitur:
mit Paprika gefüllte grüne Oliven
schwarze Oliven
1 Dillsträußchen
1 rote Paprikaschote
8 ganze weiße Mandeln

Zubereitung
1. Kürbis schälen, Kerne entfernen und das Fuchtfleisch in Würfel schneiden.
Zwiebel schälen, würfeln und in einem großen Topf im heißen Olivenöl andünsten.
Kürbiswürfel zufügen und mitdünsten.

2. 1 l (1000 ml) Wasser zum Gemüse geben, aufkochen und die Gemüse Bouillon einstreuen.
Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten kochen.

3. Suppe pürieren und Crème fraîche unterrühren. Cherrytomaten waschen, in Scheiben schneiden und zur Suppe geben.
Kürbiscremesuppe kurz erhitzen. Mit Blutorangensaft, Salz und nach Belieben mit Sambal Oelek oder Cayennepfeffer abschmecken.

4. Die Suppe in 4 vorgewärmte Teller verteilen und mit einem Vampirgesicht verzieren.
Dazu die mit Paprika gefüllten Oliven halbieren und als Augen auf die Suppe setzen.
Für die Augenbrauen Dillsträußchen und in Streifen geschnittene schwarze Oliven verwenden.
Nase und Mund aus dem Papikastück schneiden und an den Mund die Vampirzähne in Form der Mandeln ansetzen.

Tags: Kochabende, Rezepte, Winterliches | Meinungslos »

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.