Tolles was schmeckt und nachgekocht werden kann

Mediterrane Gans

Rezept vom 13 Januar 2007

Hier gibt es mal wieder ein leckeres Geflügelrezept. Quelle: WDR

Zutaten
Zutaten (für 4 Personen)
1 frische Gans ca. 4,5 kg
200 g Zwiebeln
500 g Äpfel
1-2 unbehandelte Orangen
3 Rosmarinzweige
3 bis 4 Knoblauchzehen

Soße
300 g Feigen – würfeln
500 g Zwiebeln in Streifen
400 g Äpfel – achteln
2 Rosmarinzweige Nadeln zupfen und klein schneiden

Zubereitung
Den Hals und die Flügel der Gans abtrennen und das Fett und den Bürzel entfernen.
Zwiebeln, Knoblauch und Äpfel grob würfeln, die Orangen mit Schale in Stückchen schneiden, Rosmarinzweige zerkleinern und alles vermischen.
Die Gans innen salzen und pfeffern, die Füllung hinein geben und die Keulen zusammenbinden. Die Gans von außen mit Salz einreiben und mit der Brust nach oben in eine Saftpfanne legen. Flügel, Hals und Innereien drumherum verteilen und mit 500 ml Salzwasser angießen.

In dem vorgeheizten Backofen (Heißluft auf 160 Grad, Elektro – oder Gasherd auf ca. 180 Grad) 2 Stunden braten. Nach und nach 1 l Wasser angießen. Dann noch 1 Stunde bei ca. 170 Grad weiterbraten.

Nach 2 ½ Stunden die Gans aus der Saftpfanne nehmen und auf dem Blech noch weiterbraten.
Das Fett und den Bratenfond trennen. Aus dem Fett kann man lecker Gänseschmalz machen.
Der Bratenfond bildet die Grundlage für die Soße.
Die Feigen würfeln, die Zwiebeln in Streifen schneiden und die Äpfel achteln – alles in 6 Esslöffel Gänsefett nur leicht andünsten. Rosmarin und 500 ml Bratenfond dazu geben und ca. 10 Minuten einkochen. Mit 1 – 2 Tl angerührter Stärke binden.
Nach ca. 3 Stunden die Gans auf eine Platte heben und mit der Soße umgeben.

Dazu passen in Salbeibutter geschwenkte Gnocchi oder Klöße.

Guten Appetit!

Tags: Rezepte | Meinungslos »

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.