Tolles was schmeckt und nachgekocht werden kann

Roastbeef mit Spinatgemüse gefüllt

Rezept vom 6 Juni 2014

Zutaten
Fürs Fleisch:
1kg Roastbeef ohne Fettdeckel
5 EL Spinatgemüse

Fürs Spinatgemüse:
500g Spinat
3 Schalotten
1 Knoblauchzehen
100g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
200g Fetakäse
30g Pinienkerne
100ml Sahne

Zubereitung
Zubereitung Spinatgemüse:

Spinat kurz blanchieren

 

 

Zubereitung Spinatgemüse:

Spinat kurz blanchieren und sofort in kaltem Wasser abkühlen, abtropfen lassen und gut ausdrücken.

Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln, in etwas Olivenöl glasig dünsten, mit Salz und einer Prise Zucker würzen.

Tomaten würfeln, Fetakäse mit einer Gabel zerbröseln und alles mit den Pinienkernen mischen.

5 EL für die Füllung des Rostbeefs zur Seite legen. Kurz vor dem Servieren die Sahne erhitzen, Spinatgemüse zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu dem Braten servieren.

 

Zubereitung Roastbeef:

Seitlich eine Tasche in das Roastbeef schneiden, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung in die Mitte geben, zuklappen und den Braten mit Küchengarn oder Zahnstocher verschließen. Backofen auf 100 °C vorheizen.

Ein Ofengitter in die mittlere Einschubleiste schieben und ein Abtropfblech darunter stellen. Eine Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, das Öl hineingeben und das Roastbeef von allen Seiten kurz darin anbraten. Auf das Ofengitter legen und in 2 bis 2,5 Stunden im vorgeheizten Ofen rosa braten.

 

Servieren Sie das Roastbeef mit Ravioli und etwas Crema di Balsamico.

 

Backofentemeratur: 100 °C

Bratzeit: 2 – 2,5 Stunden

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

 

Tipp:

Das Roastbeef ist optimal, wenn es eine Kerntemperatur von 57°C hat. Die Bratzeit im Ofen ist von der Dicke des Fleischstückes abhängig. Bei solch hochwertigem Fleisch lohnt sich die Anschaffung eines Fleischthermometers.

Wer es lieber etwas mehr durchgebraten mag, lässt den Braten einfach eine halbe Stunde länger im Ofen.

 

 

Tags: Kochabende, Rezepte | Meinungslos »

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.